Das neue Bookazin der klassischen Reitweisen 

Ausgabe 3 erscheint am 28. November 2017

ReitKultur ist das hochwertige, großformatige Bookazin für Anhänger der klassischen Reitweisen, die wahre Harmonie durch ehrliches Training anstreben.

Im Mittelpunkt steht die gesunde, den klassischen Grundsätzen verpflichtete Ausbildung von Dressur bis Geländereiten, die Pferde motiviert und fit hält. Einzigartig ist die Verbindung zwischen dem Wissen der alten Reitmeister, den Erkenntnissen aus der modernen Bewegungs- und Sattelforschung sowie der Praxis-Erfahrung renommierter Reitausbilder. Daraus ergeben sich fundierte Einblicke und Anleitungen für ein Training, das sich an der Natur des Pferdes orientiert.

Jede Ausgabe beleuchtet ein Schwerpunkt-Thema mit dem Tiefgang, den gutes Reiten braucht.

Die besten klassischen Ausbilder, Reit- und Pferdetherapeuten aus Europa schreiben auf Einladung der Chefredaktion zu Themen, die Reiter bewegen und Pferden nutzen. Sie alle prägen den eigenständigen, kultivierten Stil als Autoren-Bookazin, das die Gründlichkeit eines Buchs mit der lebendigen Vielfalt eines professionell kuratierten Magazins bietet.

ReitKultur wird zunächst 2 x im Jahr erscheinen, jeweils im März und November.

___________________________________________________________________________________________

Wer Schwierigkeiten hat, mit seinem Handy oder tablet die QR-Codes zu öffnen, findet hier die entsprechenden Verlinkungen.

___________________________________________________________________________________________

Diskutieren Sie mit uns!
KultLektüre: Was Reiter bewegt


Haltung zur Dehnungshaltung


Manuel Jorge de Oliveira widmet diesem aktuellen Reizthema ein Kapitel in seinem neuen Buch „Vertikal“. Der portugiesische Ausbilder gilt als Kritiker der Vorwärts-abwärts-Reiterei. Lesen Sie selbst!

Foto: Artur Balas
M.J. de Oliveira im Schritt auf Lusitanowallach Delta

Heutzutage auf einer größeren Reitanlage Unterricht zu geben, bedarf häufig eines sehr dicken Fells − vor allem wenn man nicht dem Mainstream folgt. Wenn man mit seinem Reitunterricht nicht in eine der Schablonen passt, wenn man weder FN- noch barock-, noch spanisch-, noch turnierorientierten − oder wie sie alle heißen − Unterricht gibt, sind die Zuschauer oder Mitreiter in der Reithalle doch sehr echauffiert.

Erst vor Kurzem wurde ich gefragt, warum denn das Pferd einer Schülerin „nicht durchs Genick“ ginge und wieso wir nicht erst einmal anfangen würden Vorwärts-abwärts zu reiten, sondern schon so viel seitwärts. Gleich zwei Dinge haben diese Zuschauerin also gestört…..weiterlesen

 


Berans Kulturbotschaft – ReitKultur 2

„Reif für die Kandare – im Grunde kinderleicht“

Wenn es um die Kandare geht, scheiden sich in der Reiter-welt die Geister: Könner präsentieren ihre Pferde meisterlich bis in die höchsten Lektionen mit diesem Gebiss. So mancher „Tierfreund“ verteufelt jedoch die Kandare als Martyrium fürs Pferd.

Foto: Mader

Foto: Mader

Bei vielen Reitern mit Ambitionen für die feine Dressur bleibt es ein geheimer Wunsch, die „Kandarenreife“ zu er-langen, denn die Voraussetzungen müssen stimmen. Das beginnt beim passenden Reitlehrer: Heutzutage fehlt es oft an Wissen und Können, den korrekten Umgang mit diesem durchaus feinen Instrument praktisch zu vermitteln. In der Folge ranken sich zahlreiche Mythen und Vorurteile um die Kandare, die ich als Ausbilderin für klassische Dressur gern ins rechte Licht setzen möchte. …..mehr lesen

 

Weiche Hand und fairer Schenkel

INHALT

 Die Psycho-Logik der Hilfen

 Kino der ReitKultur   Vorbilder für klare Kommunikation 6

Plädoyer  Reiten in der Légèreté: Die wiedergewonnene Natürlichkeit / Guillaume Henry 10

Biografie    Freundschaft statt Festhalten: Wie Pferde uns wahrhaftig das Flüstern lehren / Wolfgang Marlie 16

Interview  Reitkunst-Legende Bent Branderup über faire Mitteilungen ans Pferd 22

Psychologie   Zügel los, (ver)trau dich: Angst vor Kontrollverlust verlieren und freundliche Hilfen geben / Dr. Tuuli Tietze 22

Meisterklasse   Egon von Neindorff, Konzertmeister der Hilfengebung 36

 

Mehr Gefühl mit der Hand

Überblick  Gut im Griff: Handhaltung, Reitertypen und Problemlösung / Christine Felsinger 40

Fokus  Michael Putz erklärt das richtige Zügelmaß 46

Blickwinkel Anlehnung bis Ziehen: Das A und O der deutschen Klassik – heute noch zeitgemäß?  Michael Putz 48

Kolumne: Klassisch gesund reiten  20 Kilo sind zu viel: So spürt das Pferd den Zügel . Dr. Kathrin Kienapfel 54

Praxis Den Hilfen Leben einhauchen – Jenny Rolfe über die Wirkung der Atmung 58

Paraden – Mythos, Magie und Praxis

 

Analyse Magie der Parade – vom Traum zur Praxis / Horst Becker 62

Fokus  Paraden – auf den Punkt gebracht / Michael Putz 70

Praxis  Pferde natürlich schön einrahmen-Mit Übungs-Aufbau! / Corinna Lehmann 76

Serie  Die klassische Ausbildungs-Skala – und wie das Gelände unsere Paraden verfeinert. Kurd Albrecht von Ziegner  78

Praxis Leichter treiben mit dem richtigen Timing. Mit Tipps: Gerte fair einsetzen / Sibylle Wiemer 82

Berans Kulturbotschaft:  Reif für die Kandare – warum das im Grunde ein Kinderspiel ist.  Von Anja Beran 90

Bookazin jetzt kaufen