Allgemein (Seite 1 von 2)

Die Pferd-Mensch-Beziehung

zwischen pragmatischem Respekt und dem Geschäftsmodell Dominanz   „Aus bedingungsloser Anpassung an das Pferd erwächst maximale Einwirkung – physisch wie psychisch“ Eberhard Weiß  Pferde mit Tricks gefügig machen, ohne sich auf sie einzustellen – dieses lächerliche Dominanztheater greift zu kurz, weil Pferde solche Spielchen durchschauen. Und es ist ganz und nicht klassisch, findet Eberhard Weiß, […]

Mehr zum Thema ...

Prof. Schnitzer mit Holsteinerstute "Valerie"

Wir brauchen Gefolgschaft, keine Unterwürdigkeit

Ein Wort zu Bindung und Sicherheit „Im Umgang mit Pferden vergessen wird oft, dass ihr Verhalten auch nach Jahrtausenden der Domestikation nicht darauf angelegt ist, in einer vom Menschen gestalteten Umgebung zu bestehen und mit uns als Artfremdem zusammenzuleben. Respektieren wir also das Verhalten unserer Pferde, um mit ihnen in Beziehung zu treten: Die Natur […]

Mehr zum Thema ...

Berans Kulturbotschaft 7

Berans Kulturbotschaft 7 „Bewundert das Pferd statt Leckerlis zu geben“   Die perfekt harmonische Beziehung gibt es leider weder zwischen zwei Menschen noch zwischen Mensch und Pferd. Allzu häufig spürt man, dass Partner nicht wirklich einen guten Draht zueinander haben – sei es, weil sie einfach nicht zueinander passen und Reibungen programmiert sind, sei es, […]

Mehr zum Thema ...

Darüber haben wir uns gefreut:

Der Verband zur Förderung der Klassischen Reitlehre Deutschland e.V. „Klassik im Takt“ hat ab sofort ReitKultur als Mitgliederzeitschrift erkoren. Darüber haben wir uns gefreut und möchten gerne den Verband vorstellen: Durch Bildung zur Harmonie Wir möchten allen Interessierten Berührungsängste nehmen und versichern: die klassische Reitlehre ist kein elitärer, sondern ein gangbarer und lohnender Weg für […]

Mehr zum Thema ...

Anja Beran-Wem helfen Hilfszügel

Berans Kultur-Botschaft „Wem helfen eigentlich Hilfszügel?“   Dem Reiter? Dem Pferd? Fakt ist, dass jeder Hilfszügel das Pferd in eine Zwangshaltung bringt. Er sollte also besser „Zwangszügel“ heißen, was den Effekt hätte, dass diese negative Anmutung mehr Anwender zum Nachdenken anregen würde. Solange ein Zwangszügel wie etwa der Schlaufzügel den Kosenamen „Schlaufi“ trägt, verbinden ja […]

Mehr zum Thema ...

Egon von Neindorff trifft Sally Swift

Von Kürzeln und Küken – Egon von Neindorff trifft Sally Swift Was haben Altmeister Egon von Neindorff und Sally Swift, Kreativ-Geist der modernen Sitzschulung, gemeinsam? Sie machen der Remonte das Reitpferdeleben so leicht wie möglich. Schlüssel dazu ist der Sitz. Doch der eine spricht in Kürzeln, und die andere mag Küken… Text: Dr. Lysann Massmann […]

Mehr zum Thema ...

Anna Eichinger, Was würden die alten Meister sagen, wenn…

Das heißeste Eisen und die spannendste Frage in der Ausbildung von Pferden ist der Startzeitpunkt. Bei den heutigen Zuchtstutenprüfungen sind dreijährige und teilweise auch ältere Stuten zugelassen. Bei der Hengstleistungsprüfung geht es primär um die Selektion und Bewertung von Hengsten hinsichtlich ihrer späteren Nutzung als Zuchttiere. Dass hier junge Pferde und keinesfalls erwachsene Tiere vorgestellt […]

Mehr zum Thema ...

Neue Serie – Individuell ausbilden

„Es ist nämlich unmöglich, alle Pferde in ein- und derselben nahtlosen Abfolge der Lektionen auszubilden. Daher ist es vorzuziehen, zu jenen Schulübungen überzugehen, in denen es mitarbeitet und sich meistern lässt. Das ist besser als darauf zu bestehen, dass sich das Pferd unter dem Druck heftiger Korrekturen zu unterwerfen und jene Lektionen auszuführen hat, die […]

Mehr zum Thema ...

Richard Hinrichs – Nicht konform mit der Norm

Schuld war nur Velasquez. Der Hofmaler des spanischen Königs Philipp, der 1599 geboren wurde, malte wunderschöne Bilder der spanischen Königspferde. „Genau solche Pferde wollte ich eines Tages reiten“, erinnert sich Richard Hinrichs, Jurist und Regierungsdirektor, der inzwischen full time mit Pferden arbeitet, an seine erste Begegnung mit barocker Kunst auf der Leinwand und auf vier […]

Mehr zum Thema ...

Sabine Mosen-So werden Remonten auf leichte Art zu Reitpferden

  Um eine faire, artgerechte und vielseitige Ausbildung der uns anvertrauten Vierbeiner bemüht, orientiert sich die Ecole de Légèreté (EdL) an der Natur des Pferdes. Der Respekt gegenüber dem Pferd steht ohne Wenn und Aber an erster Stelle und bildet das Herzstück dieser Reitphilosophie. Sie zielt darauf ab, die Pferde möglichst lange gesund und motiviert […]

Mehr zum Thema ...

Ältere Beiträge

© 2019 ReitKultur

Theme by Anders NorenUp ↑